CDU Essen, Essen Stadtmitte, Essen Stadtbezirk 1, Essen Zentrum.

Standpunkte

Ist die Kritik an der Essener Marketing GmbH (EMG) berechtigt?

Immer wieder hört und liest man vom angeblich schlechten Marketing und Service für Touristen in unserer Stadt. Wir, der Ortsverband CDU-Altstadt-Mitte, wollten uns selbst ein Bild machen. Unsere Erfahrung haben wir in dem nachfolgenden Bericht zusammengefasst.

Am 20.08.2006 traf sich der Vorstand und einige Mitglieder des Ortsverbandes am Treffpunkt zur Stadtrundfahrt am Haus der Technik. Mit uns warteten zirka 20 weitere Personen auf die Ankunft des Busses. Wie sich später herausstelle, waren die anderen Teilnehmer Touristen aus Aachen, die die Stadtrundfahrt als krönenden Abschluss einer Ruhrtour gebucht hatten. Das Wetter an diesem Sonntag lud zwar nicht zu einem Ausflug ein, aber trotzdem freuten sich alle auf die bevorstehende Stadtrundfahrt. Um 11:00 Uhr sollte die Rundfahrt starten. Als auch um 11:15 Uhr noch kein Bus vorgefahren war, machte sich langsam Unruhe bei den Wartenden breit. Wie sich nach weiteren Minuten des vergeblichen Wartens herausstellte, war unter den Teilnehmern sogar die Stadtführerin. Sie hatte sich bisher nur nicht zu erkennen gegeben, da Sie „nur eine Vertretung“ sei. Nachdem die Stadtführerin von uns aufgefordert wurde, doch mal zu klären, wo der Bus bleibt, rief sie endlich per Handy eine Kollegin an. Leider erreichte die Stadtführerin telefonisch niemand und nach mehr als 30 minütigen Warten war immer noch nicht sicher, ob die Stadtrundfahrt noch stattfinden würde. Nach mehr als 45 minütigen vergeblichen Warten hatte die Mehrzahl der Teilnehmer dann die Lust auf eine Stadtrundfahrt endgültig verloren. Wir und einige andere Teilnehmer ließen sich daraufhin die Gebühr für Rundfahrt von der Stadtführerin erstatten und verließen maßlos enttäuscht den Sammelplatz.
 
Geprägt von den eigenen Erfahrungen rief unser Vorsitzender H.-H. Booke dann ein paar Tage später den zuständigen Mitarbeiter bei der EMG und schilderte unser Erlebnis. Der Mitarbeiter entschuldigte sich für das vergebliche Warten, sagte dann jedoch, die Verantwortlichkeit läge allein bei dem privaten Busunternehmen, die EMG träfe keine Schuld. 
 
Wir, der Ortsverband Altstadt-Mitte vertreten die Auffassung, dass, auch wenn die Stadtrundfahrten von einem privaten Busunternehmen durchgeführt werden, alle damit verbunden negativen Erlebnisse auf die Touristikzentrale der Stadt Essen und auch auf deren Mitarbeiter zurückfallen. Es muss deshalb für die EMG von großem Interesse sein, dass alle Angebote der Touristikzentrale zur Zufriedenheit der Kunden durchgeführt werden. 
 
Der Ortsverband Altstadt-Mitte wird sich weiterhin für eine Verbesserung des Marketings der Stadt Essen einsetzen.